Cremige Pasta mit Brokkoli & Cashew-Sahne

Pasta_Brokkoli

 

Ich gebe zu, dass Foto ist nicht besonders gelungen und etwas unscheinbar.  Jedenfalls wird es diesem köstlichen Pastagericht absolut nicht gerecht. Die Nudeln sind umhüllt von einer cremigen, leicht „käsigen“ Cashew-Sahne mit einem Hauch von Zitrone und einer guten Prise Chili. Dazu frischer Brokkoli, fertig ist das gesunde Mittagessen für Zwei. Besser  natürlich noch, wenn man Vollkorn-Nudeln verwendet, aber ich hatte heute keine mehr im Haus.

Tipp: Schmeckt besonders lecker wenn man noch etwas Cashew-Parmesan darüber streut.

 

Cremige Pasta mit Brokkoli & Cashew-Sahne
 
Zutaten
  • 250 g Nudeln, z.B. Rigatoni oder Penne
  • ½ Brokkoli, in kleine Röschen zerteilt
  • 1 Handvoll Cashewkerne (evtl. vorher eingeweicht)
  • 2 EL Hefeflocken
  • ½ TL Salz
  • 200 ml Wasser
  • 1 kleine Rote Zwiebel, gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 1 EL Alsan
  • 1 TL Zitronensaft
  • Abrieb von ½ Bio-Zitrone
  • frisch gemahlener Pfeffer, gemahlene Chiliflocken
Zubereitung
  1. Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen. 5 Minuten vor Ende der Kochzeit die Brokkoliröschen zugeben.
  2. In der Zwischenzeit die Cashewkerne fein mahlen, Hefeflocken, Salz und Wasser zugeben und gründlich mixen. Ich nehme dazu den Personal Blender, daher muss ich die Cashewkerne vorher nicht einweichen.
  3. Alsan in einer hohen Pfanne schmelzen und die Rote Zwiebeln und den Knoblauch darin kurz anschwitzen.
  4. Die Cashew-"Milch" zugeben und kurz aufkochen bis eine cremige Sauce entsteht.
  5. Zitronensaft, Abrieb zugeben und mit frisch gemahlenem Pfeffer und gemahlenen Chiliflocken abschmecken.
  6. Nudeln und Brokkoli abgießen, zur Sauce in die Pfanne geben und kurz darin schwenken.
  7. Guten Appetit!
Portionen: 2

 

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Dieses Rezept bewerten: