Frikadellen wie bei Muttern

Frikadellen

 

 

5.0 from 2 reviews
Frikadellen wie bei Muttern
 
Zutaten
  • 250 g Soja-Granulat
  • 800 ml heiße Gemüsebrühe (stark gewürzt)
  • 3 EL Senf
  • 2 EL Sojamehl
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 2-3 Zwiebeln, fein gehackt
  • 2 TL Salz
  • 2 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 ELMajoran
  • ½ TL Kümmel
  • 140 g Seitan-Fix (Gluten)
  • Rapsöl zum Braten
Zubereitung
  1. Soja-Granulat mit heißer Gemüsebrühe übergießen und etwa 20 Minuten ziehen lassen. NICHT ausdrücken!
  2. Zwiebeln in sehr feine Würfelchen schneiden und hinzu geben.
  3. Alle Zutaten außer Seitan-Fix dazu geben und gut vermischen.
  4. Seitan-Fix esslöffelweise hinzu geben und unterkneten, evtl. noch etwas nachwürzen.
  5. Frikadellen/Buletten aus der Masse formen und in heißem Öl in der Pfanne von beiden Seiten gut anbraten.
  6. Für optimale Konsistenz im Backofen bei 160-180°C noch ein paar Minuten backen.
Notizen
Ergibt etwa 25 Stück (ich mag sie lieber etwas kleiner)

 

4 Kommentare

  1. Hallo Martina,
    diese Frikadellen sind der Knaller, die besten veganen, die ich bisher gemacht habe! Auch mein Mann ist ganz begeistert! Danke für das Rezept! Ich habe es zuerst im Buch „Brunch vegan“ gefunden. Dort fand ich auch das phantastische Faltenbrot.
    Liebe Grüße Ina

    • Michaela

      Hallo Ina,
      vielen lieben Dank für das tolle Feedback!
      Freut mich wirklich sehr 🙂
      Liebe Grüße
      Michaela

  2. Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Die Frikadellen schmecken wirklich (fast) wie damals bei meiner Mutti. Wenn ich sie nicht selbst zubereitet hätte, dann hätte ich vermutlich den leisen Verdacht gehabt, dass mir irgendwer Fleisch unterjubeln will.

    • Michaela

      Hallo Katha,
      freut mich sehr, dass dir die Frikadellen schmecken! Den Effekt mit „Ist das wirklich vegan“ hatte ich tatsächlich auch schon ein paar Mal… 😉
      Liebe Grüße
      Michaela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Dieses Rezept bewerten: