Saftiger Schokoladenkuchen mit Erdnussbutter-Creme (gf)

Schoko-Erdnussbutter-Kuchen

Veganer und noch dazu glutenfreier Kuchen ist langweilig und trocken. -So lautet zumindest eins der klassischen Vorurteile. Hier ist der beste Beweis, dass dem nicht so ist. Dieser Schokoladenkuchen ist unglaublich saftig und schokoladig. Das cremige Erdnussbutter-Frosting setzt der Dekadenz noch die Krone auf. Natürlich ist diese glutenfreie Köstlichkeit nicht gerade für eine Diät geeignet aber wer sagt denn, dass vegan immer nur super-gesund sein muss? Ab und zu darf man durchaus mal über die Strenge schlagen und sein Hüftgold pflegen.

Schoko-Erdnussbutter-Kuchen2

Bei diesem wirklich schnellen und unkomplizierten Rezept kommen Schokoladenliebhaber voll und ganz auf ihre Kosten. Ich als bekennender Chocoholic kann das jedenfalls bestätigen. Die Kombination aus Schokolade und Erdnuss ist meiner Meinung nach sowieso absolut unschlagbar. Dieser Kuchen ist definitiv eine Sünde wert. Morgen essen wir dann alle wieder ganz gesund. Versprochen…

 

Saftiger Schokoladenkuchen mit Erdnussbutter-Creme (gf)
 
: 12 Stücke
Zutaten
Für den Kuchen
  • 2 Cups glutenfreie Mehlmischung (z.B. von Rewe)
  • 1½ Cups Rohrohrzucker
  • ⅓ Cup Backkakao
  • 3 TL löslicher Kaffee oder Getreidekaffee
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 2 Cups Reisdrink
  • ⅓ Cup neutrales Rapsöl
  • 3 TL Apfelessig
Für das Frosting
  • ½ Cup Alsan (vegane Butteralternative)
  • ½ Cup Erdnussbutter creamy
  • 2 EL Zuckerrübensirup
  • 1 Cup Puderzucker, gesiebt
Zubereitung
  1. Trockene Zutaten in einer großen Schüssel vermischen.
  2. Reisdrink und Rapsöl zufügen und verrühren, sodass keine großen Klumpen im Teig sind.
  3. Apfelessig unterrühren.
  4. In eine gefettete Springform (24er oder 26er) geben und bei 175°C im vorgeheizten Ofen ca. 25-30 Minuten backen.
  5. In der Zwischenzeit Alsan in einer kleinen Schüssel mit dem Handrührgerät schaumig rühren.
  6. Erdnussbutter und Zuckerrübensirup zugeben und ebenfalls verrühren.
  7. Zum Schluss den gesiebten Puderzucker nach und nach gut unterrühren und die Creme für ca. 30 Minuten kalt stellen.
  8. Die Erdnussbutter-Creme mit einem Messer "wolkig" auf den abgekühlten Kuchen auftragen.
  9. Nach Wunsch noch mit etwas geschmolzener Schokolade verzieren.
Notizen
1 Cup = 250ml
Man kann also auch gut ein Glas oder eine Kaffeetasse mit diesem Inhalt verwenden, wenn man kein Cup-Maß hat.

 

2 Kommentare

    • Michaela
      Michaela

      Vielen lieben Dank! Uns hat er auch super gut geschmeckt 🙂
      Liebe Grüße
      Michaela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Dieses Rezept bewerten: